Bericht: Fnac könnte Media Markt übernehmen

Oder genauer: Der französische Handelskonzern Fnac Darty und die Media-Markt-Mutter Ceconomy sollen sich «beschnuppern».

16.02.2023
image
Jüngst eröffnet: MediaMarkt-Flagship Store in Berlin  |  Bild: PD
Um die deutsche Elektronik-Handels-Holding Ceconomy drehen sich seit längerem Übernahmegerüchte – immerhin ist der Konzern an der Börse sehr tief bewertet. Originell war dabei die These, dass eine Übernahme durch die Migros (respektive Galaxus) doch ein taugliches Szenario sei.
Das «Handelsblatt», Deutschlands führende Wirtschaftszeitung und wie Ceconomy in Düsseldorf beheimatet, meldet nun aber eine konkretere Version: Das Management von Ceconomy und von Fnac Darty in Ivry-sur-Seine hätten einen Zusammenschluss geprüft. In jüngster Vergangenheit habe es Gespräche gegeben, so die Zeitung unter Berufung auf «Finanzkreise». Und ein «Insider» vermeldet, man habe sich «gegenseitig beschnuppert». Dabei sei sogar schon eine Due-Diligence-Prüfung stattgefunden.
Ein Sprecher von Ceconomy erklärte dazu, eine Fusion sei «aktuell kein Thema».
Der Multimedia-Handelskonzern Fnac Darty erzielte 2021 gut 8 Milliarden Euro Umsatz, er führt weltweit knapp 1000 Standorte (mit einem Schwergewicht im französischen Sprachraum)-. Ceconomy setzte letztes Jahr gut 7 Milliarden Euro um; unter seinen Handelsmarken Media Markt und Saturn betreibt er etwas mehr als 1000 Standorte in zwölf Ländern.
Hintergrund der Gerüchte ist, dass das stationäre Geschäft im Elektronik-Handel eine harte Zeit durchlebt (was hierzulande auch Anbieter wie Fust, Interdiscount oder Melectronics verspüren). «Ceconomy könnte dabei auch Teil einer europäischen Konsolidierung unter den Elektronikhändlern werden», vermutet denn auch ein Handelsexperte im «Handelsblatt».

Romandie – Deutschschweiz

In der Schweiz ist Fnac fast nur in der Romandie präsent; Ende Januar gab der französische Multimedia-Händler bekannt, dass er seine Expansion in die Deutschschweiz abbricht und zehn Shop-in-Shops in Manor-Warenhäuser aufgibt. Die Ceconomy-Kette Media Markt wiederum führt hierzulande 25 Standorte, davon 7 in der Romandie.
Fnac und Ceconomy sind bereits miteinander verbunden: Der deutsche Konzern – hervorgegangen unter anderem aus der Metro-Gruppe – hält 24,1 Prozent an Fnac; er ist also grösster Einzelaktionär. Das «Handelsblatt» erinnert ferner daran, dass der tschechische Milliardär Daniel Kretinsky 20 Prozent von Fnac Darty besitzt; dieser wiederum hatte einst in Deutschland versucht, die ehemalige Ceconomy-Mutter Metro zu übernehmen. Im übrigen sind die Aktien von Ceconomy breit gestreut, so dass eine Fusion von daher durchsetzbar wäre.
  • handel
  • elektro
  • non-food
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Diese Standorte sucht Rossmann in der Schweiz

Der deutsche Drogeriemarkt-Konzern will in Shopping-Center, aber auch in Quartierzentren – und gern auch in ländliche Gegenden.

image

Drogerieriese Rossmann kommt in die Schweiz

Der Markteintritt des zweitgrössten Drogisten-Konzerns in Europa soll im Winter erfolgen.

image

Lidl Schweiz: Neuer Immobilienchef

Tobias Eggli folgt als Chief Real Estate Officer auf Reto Ruch.

image

Aargau: Unterschriften-Aktion für ein DIY-Geschäft

In Bremgarten soll die Schliessung des Migros Do it + Garden verhindert werden.

image

Noch ein Amt für Hansueli Loosli

Der ehemalige Coop- und Swisscom-Präsident geht in den Aufsichtsrat von Spar Österreich.

image

Denner testet Reinigungs-Roboter

Mehr Frischwaren heisst mehr Hygiene-Anforderungen – und da sollen Hilfs-Roboter aus China nun etwas entlasten.