Coop und Migros fördern die Arbeit über 65 hinaus

Die Detailhändler ermuntern Mitarbeiter zur Verlängerung ihrer Lebensarbeitszeit. Die Migros beschäftigt bereits zahlreiche Mitarbeiter im Rentenalter.

23.04.2023
image
Coop bietet Angestellten Möglichkeiten, über 65 hinaus zu arbeiten | Bild: PD Coop
Die Migros kennt eigentlich das Pensionsalter 64 für alle. Dennoch gibt es im Konzern laut Mediensprecher Tristan Cerf «zahlreiche» Angestellte, die über diese Altersschwelle hinaus arbeiten. «Wir fördern die Weiterbeschäftigung von Mitarbeitern über das normale Rentenalter hinaus», wird er in der heutigen Ausgabe der Zeitung «Le Matin Dimanche» zitiert. «Wir sind davon überzeugt, dass die Weiterbeschäftigung über das 65. Lebensjahr hinaus ein wichtiges Instrument ist, um unsere Arbeitskräfte zu halten.»

Coop baut Angebot aus

Sein Kollege Caspar Frey von der Coop-Medienstelle sekundiert gegenüber der Zeitung, dass sich beim Basler Detailhändler «immer mehr Menschen für dieses Angebot entscheiden», das zudem «in den nächsten Monaten weiter ausgebaut wird». Davon sollen «sowohl das Unternehmen als auch der Mitarbeiter profitieren». Grundsätzlich seien deshalb alle Prozentsätze denkbar. Die Arbeitszeit werde individuell festgelegt, und eine Verlängerung sei maximal bis zum 70. Lebensjahr möglich.

Temporärbüro nur für über 65-Jährige

Laut dem Bericht will das Temporärarbeitsunternehmen Interiman Group, das in der 20'000 Menschen beschäftigt, demnächst einen Bereich namens Activis lancieren. Dieser richte sich ausschliesslich an Personen über 65, die auf der Suche nach einer festen oder temporären Arbeit seien, erklärt Projektleiter Thomas Deburggraeve gegenüber «Le Matin Dimanche». Die Unternehmen hätten gar keine andere Wahl, als diesen Weg zu verfolgen.
Die Zeitung liefert dazu Zahlen des Bundesamtes für Statistik, wonach im Jahr 2022 37 von 100 Personen im Alter von 65 Jahren und älter erwerbstätig waren. Deren Zahlen sei in den letzten zehn Jahren um 12 Prozent angestiegen. Gegenüber 1991 betrage die Zunahme sogar 30 Prozent.
Mehr

  • hr
  • handel
  • coop
  • migros
  • industrie
  • food
  • non-food
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Läderach: Neue Chefinnen für Marketing, HR, Kommunikation

Damit wird auch die Geschäftsleitung des Glarner Schokolade-Spezialisten erweitert.

image

Nestlé: Eigene Marke für Wegovy-Nutzer

Die Produkte der Marke «Vital Pursuit» sollen den Kunden von Appetitzüglern zu wichtigen Nährstoffen verhelfen.

image

Auch Emmi versenkt den Nutri-Score

Erst kürzlich sollte das Ampelsystem noch per Gesetz durchgedrückt werden. Jetzt wirkt es zunehmend ungeniessbar.

image

Migros stellt Food Now ein, Alfies schluckt Stash

Die Bereinigung im Schweizer Delivery-Business geht weiter.

image

Ricola meldet weiteren Umsatzrekord

Der Umsatz des Kräuterbonbon-Herstellers wuchs 2023 zweistellig. In den USA sei man nun Marktführer bei den Hustenbonbons.

image

Cremo: Nochmals Verlust, Turnaround spätestens 2026

Der Milchverarbeiter konnte den Umsatz letztes Jahr steigern – spürte aber auch den starken Franken.