Media Markt heisst auf Chinesisch Méitǐ shìchǎng

Chinas E-Commerce-Riese JD.com will bei Ceconomy einsteigen: So ein unbestätigter Bericht, der an der Börse sehr ernst genommen wird.

15.11.2023
image
Werbung für JD.com zum Listing an der US-Tech-Börse Nasdaq, 2014  |  PD
Der chinesische Online-Riese JD.com möchte sich an Ceconomy beteiligen – also an der Düsseldorfer Dachgesellschaft von MediaMarkt und Saturn. Dies meldet das «Manager Magazin» unter Berufung auf anonyme Insider. Bereits seit Sommer seien Verhandlungen im Gang.
Nach der Meldung sprangen die Ceconomy-Aktien an der deutschen Börse im frühen Mittwochs-Handel um über 12 Prozent in die Höhe.
Ceconomy gilt schon seit längerem als Übernahmekandidat: Deutschlands grosser Elektronik-Handels-Konzern ist an der Börse enorm tief bewertet, so dass ein Einstieg attraktiv wirkt. Immer wieder gibt es Andeutungen über ein Zusammengehen mit dem französischen Gegenstück Fnac Darty; sogar die Migros wurde in Deutschland schon als potentielle Partnerin für das Retail-Schnäppchen herumgereicht.

Auf nach Europa

JD.com sei jetzt für erste an einem Einstieg im Rahmen von knapp 17 Prozent interessiert, so die Quellen des «Manager Magazins». Damit würde der Konzern aus Peking erstmals eine nennenswerte Präsenz auf dem europäischen Kontinent markieren.
JD hat ansonsten bereits grosse Anteile am Londoner Modehändler Farfetch. Zu den wichtigsten Aktionären des E-Commerce-Riesen wiederum gehören Tencent mit rund 20 Prozent sowie Walmart mit 12 Prozent Anteil.
JD setzte letztes Jahr knapp 150 Milliarden Dollar um. Zum Vergleich: Der Gesamtumsatz von Ceconomy lag letztes Jahr bei gut 7 Milliarden Euro; unter seinen Handelsmarken Media Markt und Saturn betreibt der Düsseldorfer Konzeren etwas mehr als 1000 Standorte in zwölf Ländern. In der Schweiz ist er mit 25 MediaMarkt-Märkten präsent.
  • elektro
  • handel
  • e-commerce
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Lidl Schweiz: Neuer Immobilienchef

Tobias Eggli folgt als Chief Real Estate Officer auf Reto Ruch.

image

Noch ein Amt für Hansueli Loosli

Der ehemalige Coop- und Swisscom-Präsident geht in den Aufsichtsrat von Spar Österreich.

image

Denner testet Reinigungs-Roboter

Mehr Frischwaren heisst mehr Hygiene-Anforderungen – und da sollen Hilfs-Roboter aus China nun etwas entlasten.

image

Wie man beim Auffüllen der Regale massiv Zeit spart

Ein kleiner Trick erspart bis 90 Minuten Arbeitszeit pro Tag und pro Filiale. Sagt die belgische Retail-Kette Colruyt.

image

Betrug beim Kauf auf Rechung im B2B

Die Masche ist bekannt: Private bestellen Ware – und zahlen nicht. Und Online-Händler verlangen Vorauszahlung – und liefern nicht. Nun mehren sich jedoch Klagen über Rechnungs-Betrug unter Firmen.

image

Pistor: Christophe Ackermann neu im Verwaltungsrat

Der Waadtländer ersetzt Nicolas Taillens, der nach 12 Jahren die Amtszeitbegrenzung erreicht hat.