XXXLutz übernimmt Home24 und Butlers

Damit wandelt sich Österreichs Möbelriese noch stärker zum Omnichannel-Anbieter. Und seine Präsenz in der Schweiz wird noch grösser.

6.10.2022
image
XXXLutz-Filiale in Dietikon: Der Riese wächst auch im Internet und in Deutschland | Bild: PD XXXLutz
XXXLutz breitet sich nach der Schweiz nun auch im Internet und in Deutschland aus. Gemäss einer Mitteilung unterstützt der deutsche Online-Möbelhändler Home 24 ein Übernahmeangebot der Österreicher.
«Home24 bleibt eigenständig und wird weiterhin vom aktuellen Managementteam geführt», beruhigt die Mitteilung. Die bestehende Gesellschaftsstruktur «mit den wesentlichen Standorten der home24-Gruppe sowie den Kernmarken der home24-Gruppe, einschliesslich home24 und Butlers» werde nach dem Deal beibehalten.
Home24 hatte die Butlers-Kette mit ihren 100 Filialen in Deutschland, Österreich und der Schweiz im letzten Jahr für 24 Millionen Euro übernommen (hier). Der E-Commerce mit Möbeln leidet aktuell unter der Rückkehr der Konsumenten in den stationären Handel.

XXXLutz: Neuer Platzhirsch im Land

XXXLutz stieg 2017 in den Schweizer Möbelhandel ein und ist in wenigen Jahren zum Platzhirsch geworden. Europas zweitgrösster Möbelhändler übernahm vor einem Monat das Möbelhaus Pesse im Wallis, zuvor – im Januar – hatte er die 23 Filialen der Lipo-Einrichtungsmärkte aufgekauft und sich am Familienbetrieb Conforama beteiligt (hier).
Bereits im Januar 2020 hatte der Konzern aus Oberösterreich (Umsatz knapp 7 Milliarden Euro) seine Marktmacht in der Schweiz zementiert, indem er die Pfister-Gruppe, zu der neben Möbel Pfister auch die Einrichtungshäuser Hubacher, Egger und Svoboda gehörten, übernahm.
Zum Thema:
  • Home24 öffnet seinen Marktplatz für Schweizer Händler.
  • Neue Möbel-Plattform für die Schweiz.

  • handel
  • non-food
  • e-commerce
  • möbel
Artikel teilen

Loading

Comment

Home Delivery
1 x pro Woche. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

oder

Auch interessant

image

Galaxus plant Logistik-Hub in Süddeutschland

Die Ausbau-Möglichkeiten in der Schweiz scheinen langsam zu eng für das Online-Warenhaus.

image

Pistor investierte 34 Millionen in Logistik-Ausbau

Das Grosshandels-Unternehmen muss stetig wachsende Bestellmengen bewältigen. Letztes Jahr lieferte es rund 119'000 Tonnen aus.

image

Decathlon baut Präsenz in den Innenstädten aus

Der Sportartikel-Riese eröffnet Filialen in Genf, Winterthur, Vevey und Granges-Paccot. Weitere neue Standorte dürften dieses Jahr folgen.

image

Outlets: Landquart gehört zu den erfolgreichsten Zentren in Europa

Allerdings findet sich unter den Outlet Centers mit der schwächsten Performance ebenfalls eine Schweizer Adresse.

image

Spielwaren: Mattel schliesst Schweizer Gesellschaft

Der hiesige Markt wird jetzt von der Europazentrale aus betreut.

image

Calida: Ein Drittel des Umsatzes aus dem Online-Handel

Der Bekleidungs- und Outdoor-Möbel-Hersteller verbuchte letztes Jahr ein leichtes Minus bei den Verkäufen.